Zombiewalk Frankfurt Lesung

zombie-walk-frankfurt-lesung-4

Schön war es heute! Vor allem, da mir in den letzten Tagen noch aufgefallen ist, dass ich – obwohl es meine geliebte Heimatstadt ist – noch niemals zuvor eine Lesung in Frankfurt hatte. Doppelt schön! Kurz zusammengefasst: Heute gab es den alljährlichen Zombiewalk in Frankfurt, der, so habe ich es mir von den Machern sagen lassen, stetig wächst. Im Rahmen dieser Veranstaltung durfte ich eine einstündige Lesung halten.

Austragungsort war der Hugendubel an der Frankfurter Hauptwache, die wohl größte Buchhandlung in der Mainmetropole. Besonders stimmig war das Atmosphäre, da es gleichzeitig auch einen Service gab, bei dem sich Teilnehmer des Zombiewalks schminken lassen durften. So sind – während ich so vor mich hin gelesen habe – mehrere waschechte Zombies an mir vorbeigelaufen. Eine rundum gelungene Sache!

Vorgelesen: Tage des Niedergangs

Auch das Konzept, das das Hugendubel-Team vorbereitet hatte, war durchweg gelungen. Anders als bei herkömmlichen Lesungen, bei denen es einen abgetrennten Bereich und einigen Stühle für die Zuhörer gab, war ich heute mitten im Geschehen. Ich saß im ersten Stock neben dem Zombie-Schminkbereich und habe aus „Tage des Niedergangs“ gelesen. Einige Leute saßen in der Leseecke und haben gelauscht, andere standen rundherum, wieder andere haben sich einfach auf den Boden gesetzt. Dabei war die ganze Zeit über reger Besucherverkehr und neugierige Kundschaft ist einfach stehen geblieben, hat kurz gelauscht und ist dann weiter gelaufen oder aber, wenn sie es spannend fanden, sind sie an Ort und Stelle geblieben.

Nach einer Stunde war der Spuk vorbei und ich habe die Zombies (oder die, die es noch werden wollten) ihrem untoten Treiben überlassen. Dabei haben wir einige Impressionen eingefangen, die man in der Facebook-Bildergalerie anschauen kann. Ich für meinen Teil freue mich auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Literatur meets Zombiewalk!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>